Papierflieger

Das papierlose Büro ist eine Illusion

  • Akro­bat

    Der Akro­bat wur­de für das sei­nem Namen ent­spre­chen­de Ziel, dem Kunst­flug ent­wor­fen. Kenn­zeich­nend für die­ses Modell sind u.a. die schwe­re Nase, die spe­zi­fi­sche Flü­gel­form und die gro­ßen Roll­ru­der. Die­ses Modell kann auf einer Stre­cke von 5 bis 10 Metern einen kom­plet­ten Roll­flug oder Loo­ping machen. Ein dop­pel­ter Sal­to mit Rück­wärts­schrau­be gehört auch zu sei­nem Reper­toire. Der Akro­bat ist schnell und ziem­lich ein­fach her­zu­stel­len. Das ist ein Vor­teil, denn vor allem beim Kunst­flug kann es pas­sie­ren, dass die Model­le abstür­zen oder anmu­tig vom Kurs abwei­chen und im Kamin­feu­er lan­den.

    Ein A4-Blatt der Län­ge nach zusam­men­fal­ten.
    Wie ange­ge­ben ein­schnei­den und das Gan­ze zwei­mal tal­fal­ten.
    Dann die Nase umfal­ten und fest­kle­ben oder -hef­ten.
    Die Flü­gel zwei­mal nach außen tal­fal­ten.
    Die Flü­gel­spit­zen aus­ein­an­der­fal­ten, Höhen­ru­der ein­schnei­den und nach oben oder unten klap­pen – je nach­dem, wel­cher Flug erwünscht ist.