Papierflieger

Das papierlose Büro ist eine Illusion

  • Cara­vel

    Den Flie­ger beim Abwurf sach­te in die Luft schie­ben. Wird er fes­ter gewor­fen, fliegt er bei ver­stell­tem Höhen­leit­werk auch ger­ne Kur­ven.

    (1) Ein A4 Blatt im ange­ge­be­nen Bereich tal- und berg­fal­ten.
    (2) Die Berg­fal­te in der Mit­te so zusam­men­füh­ren, dass im obe­ren Teil ein zusam­men­ge­scho­be­nes Drei­eck ensteht.
    (3) Die bei­den äuße­ren Spit­zen der obe­ren Lage nach oben fal­ten.
    (4) Mit einer Tal­fal­te die Flü­gel auf­ein­an­der legen.
    (5) Aus der exakt zusam­men­ge­fal­te­ten Kon­struk­ti­on ein Drei­eck her­aus­schnei­den.
    (6) Auf bei­den Sei­ten etwa 3 cm von der unte­ren bzw. 3 cm von der obe­ren Kan­te ent­fernt eine Tal­fal­te anbrin­gen. Die Drei­ecke auf den Flü­geln soll­ten gut anlie­gen. Die Sei­ten­ru­der mit Tesa­film gegen­ein­an­der fixie­ren.
    Flü­gel und Sei­ten­leit­werk soll­ten recht­wink­lig zum Rumpf ste­hen. Den Flie­ger beim Abwurf am Rumpf unter dem klei­nen obe­ren Qua­drat hal­ten und sach­te in die Luft schie­ben. Wird er fes­ter gewor­fen, fliegt er bei ver­stell­tem Höhen­leit­werk auch ger­ne Kur­ven.