Opas Tricks

waren zu Beginn des 20. Jahr­hun­derts die Ren­ner auf Par­tys und an Stamm­ti­schen.
Heu­te kennt sie nie­mand mehr.


  • Der Blin­de Fleck im Auge

    Man schlie­ße das lin­ke Auge und rich­te das rech­te Auge scharf auf das wei­ße Kreuz­chen der unten­ste­hen­den Zeich­nung.

    Geschieht das auf eine Ent­fer­nung des Auges vom Papier­blatt, wie sie beim Lesen üblich ist, so sieht man gleich­zei­tig das Kreuz­chen und den kreis­run­den wei­ßen Fleck auf dem schwar­zen Unter­grund. Nähert man als­dann das Auge lang­sam dem Papier, ohne das Kreuz­chen aus dem Auge zu las­sen, so ver­schwin­det plötz­lich der wei­ße Fleck, um bei wei­te­rer Annä­he­rung des Auges wie­der zu erschei­nen.

    Das momen­ta­ne Ver­schwin­den tritt im all­ge­mei­nen auf etwa 20 cm Ent­fer­nung des Auges von der Figur ein und erklärt sich durch eine in jedem Auge vor­han­de­ne blin­de Stel­le