Reitstiefel

Diese Methode ist besonders gut für Reit- oder Motorradstiefel geeignet. Dabei befindet sich der Teil, der festgezogen wird in der Mitte des Stiefels, nah beim Knöchel.

Technik:
  1. Das Band läuft diagonal unterhalb (grauer Teil). Die Enden werden durch die untere linke bzw. obere rechte Öse nach oben geführt.
  2. Das obere Ende wird vom oberen Ösenpaar im Zick-Zack nach unten zu den mittleren Ösen gefädelt.
  3. Das untere Ende wird in gleicher Art vom unteren Ösenpaar im Zick-Zack nach oben zu den mittleren Ösen gefädelt.
Eigenschaften:
  • Ausgefallene Variante
  • Ordentliches Aussehen
  • Nur für bestimmte Bereiche
Anmerkung:
Diese Schnür-Methode findet bei normalen Schuhen, Sneakers oder Stiefeln wohl kaum Verwendung, kann aber als Blickfang genutzt werden.

Zurück