Wie man ein Ei auf die Spitze stellt

Kolumbus löste das Problem in der einfachsten Weise dadurch, dass er das Ei mit der Spitze auf die Tischplatte schlug; die Schale zerbrach und das Ei stand.

Von den zahlreichen Verfahren, ein Ei stehen zu lassen, dürfte das im folgenden beschriebene zur Ausführung im Gesellschaftskreise am besten geeignet sein, da es vom Schleier des Geheimnisses umwoben ist:

Wir legen ein Blättchen weißes Papier auf den Tisch und stellen das Ei darauf. Es steht, nach dem wir ihm mit wenig Bemühen das nötige Gleichgewicht gegeben haben. Wir geben Papierblatt und Ei in die Hände der Zuschauenden und die Zauberkraft, die von dem Papier auf das Ei einwirkte, ist entschwunden! Das Ei will nicht mehr stehen!

Wie erklärt sich die Sache?
Mit dem Papierblättchen brachten wir einige wenige Salzkörner unter das Ei, sie gaben ihm die Stützpunkte, die das Umfallen verhinderten. Beim Weitergeben wenden wir das Papierblatt um und wischen mit dem Finger die vielleicht noch an der Eispitze haftenden Salzkörnchen ab, nun können sich die anderen bemühen, soviel sie wollen, es wird niemand gelingen, das Kunststück nachzumachen.

Zurück