Die Münze auf der Fingerspitze

Auf die Mitte eines Kartenblattes legt man ein Markstück und balnciert beides auf der Spitze des Mittelfingers. Schnellt man das Kartenblatt fort, so bleibt die Münze, der sich der Stoß nicht mitteilt, auf dem Finger liegen.

Da das Gelingen des Kunststücks davon abhängt, dass der Stoß schnell und in genau horizontaler Richtung erfolgt, so empfiehlt es sich, der Ausführung im Gesellschaftskreise einige Proben im Geheimen vorausgehen zu lassen.

Zurück