Die eingleisige Sekundärbahn

Auf einer eingleisigen Sekundärbahn halten an beiden Endpunkten der kurzen Ausweichstrecke zwei Güterzüge von je acht Wagen und der Lokomotive.

Wie müssen die Wagen unter Benutzung der Ausweichstrecke, die nur vier Wagen und die Lokomotive eines Zuges aufnehmen kann, geschoben werden, damit beide Züge ihre Fahrten fortsetzen können?

 

Lösung:
Zunächst werden vier Wagen des Zuges 1 abgekoppelt, die Lokomotive fährt mit den anderen vier Wagen auf die Ausweichstrecke und hält hier.
Dann fährt Zug 2 an die vier Wagen des Zuges 1 heran und gibt die Bahn für die Weiterfahrt der Wagen frei, die auf der Ausweichstrecke halten.
Drittens werden die vier Wagen von Zug 1 an die Lokomotive 2 angekoppelt; dieser wird rückwärts geschoben, bis die vier Wagen von Zug 1 auf dem Ausweichgeleise angekommen sind, wo sie stehenbleiben.
Nun ist die Strecke für Zug 2 frei, und dieser kann seine Fahrt unbehindert fortsetzen. Dann fährt die Lokomotive von Zug 1 rückwärts, holt die vier Wagen vom Ausweichgeleise und fährt in der anderen Richtung weiter.

Zurück