Das Ei im Weinglas

Für die Ausführung des Kunststückes bedarf man eines Eies und eines nicht zu tiefen Weinglases. Ein Dessertwein- oder Süssweinglas ist besonders dafür geeignet.

Hat man das Ei in das Glas gelegt, so bläst man mit voller Lungenkraft in den leeren Raum zwischen Ei und Glaswand, und das Ei wird zur Überraschung der Zuschauenden herausfliegen. Stellt man hinter das Glas, in das man das Ei legte, ein zweites, leeres Glas, so wird das Ei von diesem aufgefangen.

Die scheinbare Kraftleistung erklärt sich durch den Druck, den der zugeführte Luftstrom innerhalb des Glases erzeugt.

Zurück